Twitter

Der Online-Dienst Twitter erlaubt einer NPO die Veröffentlichung von Nachrichten über 140 Zeichen. Diese Nachrichten können von anderen Twitter-Nutzern abonniert werden, so wie auch die NPO den Nachrichten-Strömen anderer Twitter-Nutzer folgen kann (und folgen sollte). Auf diese Weise entstehen sehr schnell Netzwerke, die eine NPO mit den unterschiedlichsten Zielgruppen verbindet.Über Twitter kann eine NPO kleine Dialoge führen, Fragen stellen, Botschaften lancieren, Spendengelder sammeln und Stakeholder in gemeinsame Aktionen einbinden.Twitter ist – verglichen mit einem Weblog – wenig zeitaufwändig in der Pflege und hat einen großen Vernetzungseffekt. Auf Twitter sind sehr viele Multiplikatoren aktiv aus Presse, Politik, Verwaltung und Verbänden. Für NPOs, die gezielt Interessen vertreten wollen, ist eine Präsenz auf Twitter wichtig. Für kleine, lokale Vereine, bei denen die Botschaft im Hintergrund steht, sind andere Instrumente, z.B. ein Weblog, das aus der alltäglichen Praxis berichtet, sinnvoller.